Was genau ist das Hummingbird Update von Google

Das Hummingbird Update von Google ging bereits im Jahr 2013 an den Start, hat jedoch ein großes Loch in die Welt der Webseiten hinterlassen. Es war das wohl größte Update seit dem Jahr 2001, weil sich komplett alles veränderte, was sich ein Webmaster mühsam erarbeitet hat. Früher halfen bereits einfache Keywords, um in Google gefunden zu werden. Beispiel:  Das Wort „Kredit“. Hatten Sie früher gute Artikel, die das Wort Kredite enthielten, wurden Sie wahrscheinlich weit oben gelistet. Durch das Update schaut die Sache ein wenig anders aus. Jetzt geht es nicht nur um Wörter, sondern um Keyword Phrasen. Sucht der Kunde nach diesem Satz „Günstige Kredite in Hannover“ wire er höchstwahrscheinlich direkt zu einer Bankseite vermittelt und nicht mehr zu einer Infoseite einer Privatperson. Dort wo der Kunde am meisten Informationen über sein Produkt erhält, wird er zuerst hingeschickt.

Das sollten Sie als Webmaster beachten:

  • Passen Sie den Content Ihrer User an

Stellen Sie sich immer vor, Sie sind ein Kunde, der nach Antworten im Internet sucht. Sie betreiben beispielsweise einen Shop für Tiernahrung, dann sollten Sie über die einzelnen Punkte nähere Informationen schreiben. Wie pflegt man Katzen am besten? Welches Hundefutter ist gut für einen Welpen? Welche Diätprodukte gibt es und so weiter. Kunden stellen Fragen und Sie beantworten diese direkt auf Ihrer Webseite. Stellen Sie sich immer vor, Sie sind ein Verkäufer im Handel und geben dem Kunden bereits die Antworten bevor er danach fragt.

  • Je mehr Informationen, desto besser

Ihre Webseite muss informativ sein, sodass Google Sie als Infoseite sieht. Wenn Sie belanglose Blog Texte posten, die niemand interessieren, wird es auch Google nicht tun. Die Suchmaschinen agieren immer häufiger wie die Kunden selbst, deswegen ist es nicht mehr so schwierig, sich in Google und Co hineinzuversetzen. Wenn Sie bei der Planung an Ihre User denken, sollte es nicht schwer sein, den passenden Inhalt zu kreieren.

Dialog-orientiere Keywordphrasen sind der Hit

Ihre Kunden suchen wie folgt „Wo befindet sich die nächste Tierhandlung in Hannover?.“ Demnach sollten Sie auch so antworten. „Die nächste Tierhandlung in Hannover finden Sie bei uns auf der Adresse.“ Generell müssen die Sätze Informativ und immer einen Nutzwert für den User haben. Fragen User wie alt bestimmte Hunderassen werden, können Sie davon ausgehen, dass Sie noch mehr Informationen zu bestimmten Hunden möchten. Wenn Sie nun ganze Steckbriefe der Tiere online stellen, sind die Chancen hoch, dass Sie bei solch einer Suchanfrage neue Besucher bekommen. Wichtig ist, dass Sie sich auf Sätze und nicht mehr auf einzelne Wörter konzentrieren. Somit ist der erste Schritt in eine erfolgreiche Zukunft getan.