Messbarer Erfolg von Einträgen in Verzeichnissen

Kostenpflichtige Portale bieten oft statistische Auswertungen zum gebuchten Eintrag an, deren Art und Umfang jedoch sehr unterschiedlich sind. Bei manchem Anbieter erhält man Reporte im monatlichen Turnus, bei anderen nur Jahresauswertungen (wenn auch eher die Ausnahme) und wiederum bei anderen Verzeichnismedien-Anbietern bekommen Sie eine Statistik tagesaktuell oder in Echtzeit.

In den Statistiken wird oft unterschiedlich gezählt oder die Begriffsdefinitionen meinen nicht das Gleiche, wie bei dem anderen Anbietern. „Page Impressions“ sind die Aufrufe Ihres Eintrags (!) in dem Verzeichnismedium; „Website Visits“ wiederum die Anzahl an Besuchern, die letztendlich von Ihrem Eintrag auf Ihre eigene Website geklickt haben. Schon hier muss klar sein: Der Wert an Page Impressions des Eintrags muss zwangsläufig höher sein, als die Anzahl an Klicks auf die eigene Website, weil nicht jeder Besucher Ihres Eintrags auf Ihre Website weiterklickt.

Bei Verzeichnismedien mit einem Kontaktformular oder einem „Anfrage senden“-Modul im Eintrag werden außerdem auch noch die Anzahl an Kontaktaufnahmen gezählt. Also wie oft Sie über den Eintrag eine Anfrage erhalten haben.  Doch Vorsicht: Der Trend geht ganz klar dahin, dass Besucher zunächst immer erst von einem Eintrag auf die Website klicken. Dort mit mehr Informationen versorgt, geht ein User nun eventuell den Schritt zur Kontaktaufnahme – allerdings auf der eigenen Website, da er ja schon lange weg vom Eintrag im Verzeichnismedium ist. Eine recht geringe Anzahl an Anfragen, die also direkt über das Portal, auf dem Ihr gebuchter Eintrag publiziert wird, ankommen, ist vollkommen normal.

Auf der sicheren Seite sind Sie immer mit der Implementierung eines Tracking-Codes auf Ihrer Website. Google Analytics bietet dies kostenlos an und hier sehen Sie entweder in Echtzeit oder in dem von Ihnen gewählten Zeitraum, wie viele Besucher Sie von welchem Verzeichnismedium bekommen haben. Hier müssen auch kleine Zahlen kein Grund für allgemeinen Unmut sein. Eventuell bringen Ihnen spezialisierte Webkataloge keine Besucher-Quantität, sondern eine entsprechende Besucher-Qualität; frei nach dem Motto „lieber 10 User, die wirklich meine Zielgruppe sind, als 100 User, die gar nicht das suchen, was ich anbiete!“.

Gerne berät Sie ein Kundenbetreuer von SEObest unter der +49 7223 8089611 ausführlich zum Thema „Eintrag in Verzeichnismedien“ und unterstützt Sie kompetent beim Thema Online-Marketing via Verzeichnismedien, damit Sie diese Form des Marketings effizient für Ihren Unternehmenserfolg nutzen können. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail an support@seobest.de schreiben.