Erfolg der Website messen mit Google Analytics

Wenn Sie eine Webkampagne starten, möchten Sie höchstwahrscheinlich auch wissen, ob Ihr Projekt fruchtet oder nicht. Für diesen Zweck eignet sich Google Analytics, das Ihnen erstens bei der Ermittlung der Besucherzahlen hilft, wie auch den Erfolg der Kampagnen misst. Kombinieren Sie das Conversion-Tracking sowie das Kampagnen-Tracking um zu sehen, woher Ihre Besucher kommen und ob diese am Ende auch Produkte kauften oder nicht.

Kampagnen-Tracking einrichten

Mit diesem Tracking messen Sie die Besuchszeit, die Besucherzahlen, wie auch die Absprungrate. Um solche Analysen durchzuführen müssen Sie vorab ein paar Faktoren beachten und die Google Tools verwenden, welche von Analytics bereitgestellt werden.

Diese Kampagnentypen sollten Sie einrichten und beachten:

  • Die eigentliche Ziel URL, die die Besucher aufrufen
  • Das Medium woher die Besucher kommen, beispielsweise Banner, Links oder Artikel
  • Die Quelle woher die Besucher die Links, Banner und Co finden, beispielsweise Facebook, Newsletter, …
  • Der Kampagnen Name, um die Übersicht zu bewahren

Wenn Sie all diese Informationen unter der neuen Kampagne hinterlegt haben, können Sie auf „URL erstellen“ klicken und Sie erhalten einen Kampagnenlink, den Sie zum Beispiel als Ziellink in einem Artikel verwenden können. Sie schreiben ganz normal einen Bericht und verweisen direkt auf Ihre Webseite. Der Besucher bemerkt nicht, dass sich in diesem Link Parameter befinden, Sie dagegen können dank dieser kleinen Hilfe von Google erkennen, woher der Besucher kommt.

Conversion- Tracking:  Ideal für Online Shops

Falls Sie etwas verkaufen, sollten Sie Ihre Kunden noch mehr beobachten, weil diese wichtige Informationen für Sie hinterlegen. Zum Bespiel um zu wissen, wie viele Verkäufe pro Tag erzielt wurden. Speziell für Online Shops gibt es das E-Commerce Tracking, welches noch genauer in diesem Bereich agiert. Wenn Sie das Conversion-Tracking einstellen möchten, sollten Sie folgende Schritte vornehmen:

  • Schritt 1: Klicken Sie auf „Verwaltung“
  • Schritt 2: Wählen Sie den „Reiter“ Ziele aus
  • Schritt 3: Klicken Sie auf „Ziel“
  • Schritt 4: Definieren Sie den Zielnamen – Beispiel „Bestellungen“
  • Schritt 5: Das URL-Ziel auswählen
  • Schritt 6: Die URL der Danke Unterseite eintragen und auf speichern klicken

Nun haben Sie die Unterseite erfolgreich getaggt und  können das Conversions- & Kampagnen Tracking zusammenführen.

Auswertung der Kampagnen

Nach dem Sie Kampagnen gestartet haben, müssen Sie in der Regel ein paar Tage warten, bis Google alles neu listet und analysiert. Danach können Sie quasi live beobachten, was sich so auf Ihrer Seite tut. Um zu sehen, wie viele Besucher auf Ihrer Seite waren, gucken Sie auf Conversions – Ziele – Übersicht – Medium. Dort klicken Sie zum Beispiel auf „Facebook“ und erkennen, wie viele Besucher über Facebook auf Ihre Seite kamen. Wenn Sie dies eine Zeit lang beobachten, werden Sie eine gute Übersicht erhalten, welche Kampagne im Endeffekt erfolgreich funktioniert. Falls es nicht wie gewünscht läuft, können Sie Ihre Taktik so lange ändern, bis Sie den gewünschten Erfolg erreichen.