Bing und Yahoo haben noch immer ihre Daseinsberechtigung

Suchmaschinen sind immer so eine Sache für Webmaster. In der Regel haben diese nicht viel damit zu tun, weil es nun einmal die User sind, die sich diesen bedienen. Häufig ist es so, dass Ihre Webseite wie auch in Google, automatisch bei Bing und Yahoo gelistet wird. Sollte das nicht der Fall sein, melden Sie sich dort unbedingt an, weil es doch User gibt, die diese beiden Alternativen zum Platzhirsch verwenden.

Als Fotograf haben Sie Vorteile

Falls Sie ein Fotograf sind oder allgemein mit Bilder arbeiten, sollten Sie sich Bing näher ansehen, weil diese Seite in Sachen Bildersuche noch um einiges besser ist als Google. Erstens ist die Bildernavigation einfacher und zum anderen gibt es bessere Treffer, wenn genau nach einem bestimmten Bild gesucht wird. Wenn Sie beispielsweise eine rote Tasse fotografieren und online stellen, wird diese in Bing voraussichtlich eher gefunden als in Google. Profibildersucher wissen, dass Bing hier einen Vorteil bietet und dieser hilft auch Ihnen.

Checken Sie das Werbeangebot

Google Adwords liegt in aller Munde, ähnliche Werbe Angebote gibt es auch von Bing und Yahoo. Der Vorteil, die Konkurrenz ist dort kleiner, deswegen bekommen Sie unter Umständen günstigere Anzeigen. Wie überall in diesem Bereich gilt, vergleichen lohnt sich auf jeden Fall. Bevor Sie eine Kampagne starten, sollten Sie vorab überall die Keywords überprüfen, die Klickpreise ermitteln und eine Gegenüberstellung aufstellen. Somit wissen Sie am Ende, wo Sie günstig Werbung schalten und wirklich das Publikum erwischen, dass Sie für Ihre Produkte und Dienstleistungen benötigen.

Yahoo punktet Mobil

Yahoo sollten Sie sich besonders dann näher ansehen, wenn Sie beispielsweise ein Lokal betreiben. Die mobile Yahoo Version zeigt nicht die Lokalwebseite als erstes an, sondern die Wegbeschreibung dort hin. Deswegen sollten Sie gut vernetzt sein und Ihren Gästen einen optimalen Onlineservice bieten, der noch dazu Barriere frei agiert. Mit diesen kleinen Tricks bekommen Sie automatisch mehr Kunden und stellen diese nebenbei auch noch glücklich.

Fazit:

Jede Suchmaschine hat Ihre Daseinsberechtigung. Da im Moment viele von Google abspringen, weil sie Angst vor Überwachung und Co haben, können Sie einiges aus diesen alternativen Seiten rausholen. Yahoo war früher ziemlich beliebt und Stammuser suchen auch noch heute auf der Seite nach Informationen. Auf jeden Fall sollte Ihre Homepage auf allen Suchmaschinen Seiten zu finden sein, weil Sie sich dadurch automatisch mehr Erfolg sichern. Schaden kann es auf keinen Fall, wenn gleich die Relevanz nicht so hoch ist, wie bei Google.